Stimmung in der Logistikbranche steigt und erreicht Jahreshoch

Der Indikatorwert des NRW.LOGISTIKINDEX bewegt sich trotz einer insgesamt durchwachsenen Geschäftsentwicklung auch im dritten Quartal 2016 weiter deutlich im positiven Bereich. Dabei liegt die NRW-Kurve gerade zum Ende des Quartals erkennbar oberhalb der Lageeinschätzung im Bund. Insgesamt erreicht der Indikatorwert sein Jahreshoch – sowohl in NRW als auch im Bund. Inhaltlich spielen zur aktuellen positiven Entwicklung sowohl die derzeit gute Lage wie auch die positiven Erwartung für die kommenden Monate eine wichtige Rolle. Nur einige wenige Logistiker in NRW und im Bundesschnitt rechnen mit einer Verschlechterung für das kommende Quartal. Vor allem in NRW begünstigt die stabile Entwicklung vereinzelte Preissteigerungen. Im Hinblick auf eine weiterhin schwierige Kostensituation der Unternehmen, hofft die Branche die Preise im kommenden Quartal anheben zu können. Bestätigt wird die stabile bis gute Logistik-Konjunktur sowohl von der Kapazitätsauslastung als auch vom Transportumsatz. Beide Werte haben sich in den vergangenen Monaten wieder positiv entwickelt. Besonders erfreulich ist die positive Stimmung bei der Beschäftigungsentwicklung, wobei im Bundesschnitt erstmalig mehr Beschäftigung geschaffen wurde als in NRW.

Die Kostenentwicklung ist weiterhin zwar sehr moderat, gleichzeitig bleibt die Preisentwicklung in NRW und im Bund jedoch nach wie vor hinter den Erwartungen zurück. Ähnlich wie bei den Kosten hat auch die Kapazitätsauslastung an Dynamik verloren – die aktuelle Entwicklung entspricht jedoch den Erwartungen der NRW- und Bundesunternehmen. Weiterhin sucht die Branche nach qualifiziertem Personal – hier sind deutliche Defizite im Angebot auszumachen. Auch im Bereich der Digitalisierung hat die Logistikbranche klaren Nachholbedarf. 

Für Logistikinnovationen rund um das Thema Digitalisierung und Industrie 4.0 ist NRW optimistischer gestimmt als die Vergleichsgruppe im Bund.  Autonom fahrende LKW scheinen dabei langfristig für die Befragten zukunftsfähig zu sein. Dies bestätigt jeweils die eindeutige Mehrheit der befragten Transport- und Logistikunternehmen im Bund und in NRW. Die Einschätzung passt ebenfalls zu der Bewertung von Trends in der Handelslogistik. Hier rangiert der Ausbau der IT-Vernetzung mit signifikantem Abstand auf dem ersten Platz – in NRW dabei noch deutlicher als im Bundesschnitt. So erachten alle befragten Transport- und Logistikunternehmen in NRW diesen Trend für besonders wichtig - im Bund sind es 85 %.

Mit dem NRW.LOGISTIKINDEX beobachtet das LogistikCluster NRW ständig die Logistik-Branchenentwicklung in Nordrhein-Westfalen. Der NRW.LOGISTIKINDEX ist ein quartalsweise ermittelter Indikator, der die brancheninterne Wirtschaftslage und -zukunft zeigt. Es werden nicht nur kurzfristige, konjunkturellbedingte Erwartungen abgefragt, vielmehr verfolgt dieser Index darüber hinaus das Ziel, langfristige, wachstumsbedingte Tendenzen insbesondere für das Land Nordrhein-Westfalen aufzudecken. Der Index soll den im Cluster organisierten Unternehmen helfen, ihre Lage im Wettbewerb realistisch einzuschätzen. Er dient außerdem dazu den Mitgliedern einen Informationsvorsprung zu sichern. Somit ist der NRW.LOGISTIKINDEX ein aktiver Teil einer positiven Clusterentwicklung in Nordrhein-Westfalen.
Der nächste NRW.LOGISTIKINDEX für die Öffentlichkeit erscheint im Januar 2017.

Die Vollauswertung des NRW.LOGISTIKINDEX, sowie eine monatliche Klimakurve erhalten die Mitglieder des LogistikClusters NRW. Hier können Sie Mitglied werden. [mehr...]

Login
Benutzername
Passwort

Keine Nachrichten in dieser Ansicht.

Förderung

Zeil2NRW Webseite

Partner

Effizienz Cluster Logistik Ruhr

www.allianz-pro-industrie.nrw.de

www.logistik-initiativen.de

www.nrwinvest.com



Wettbewerb

nrw-logistikstandort-des-jahres-2010