NRW/Logistikindex 3. Quartal 2009 - Lage in NRW weiterhin besser als der Bundestrend – aber saisonale Eintrübung im vierten Quartal wahrscheinlich

Der NRW/Logistikindex lag im dritten Quartal weiterhin über den Vergleichswerten des Bun-des, wenngleich der Klimaindex der generellen Richtung des Bundes folgte. Die Bewertung der derzeitigen Lage fällt in Nordrhein-Westfalen sowie im Bund ausgeglichen aus. Für das kommende vierte Quartal sind die Aussichten in NRW sowie im Bund dann jedoch geprägt von einer erwarteten Eintrübung. So geht niemand der Befragten aus NRW von einer Verbes-serung aus – während die Hälfte der Befragten aus dem Bund und 68 % der Befragten aus NRW an eine Verschlechterung der Lage im vierten Quartal glauben. Hauptgrund für diese pessimistischere Einschätzung ist jedoch die „normale Saisonkurve“ der Logistikbranche, die sich nach dem Herbsthoch immer zum Jahreswechsel nach unten bewegt.

Ein Rückfall auf den Tiefststand des NRW/Logistikindex im vergangenen Dezember ist allerdings nicht zu erwarten, insbesondere, da die Erwartung der Branche bei Kapazitäten und Personal für das kommende Halbjahr eher positiv ist. Das lässt hoffen, dass die Talsohle der konjunkturellen Entwicklung endgültig durchschritten ist.

Wenig Bewegung ist bei den Kosten zu spüren, diese bewegen sich auf niedrigem Niveau. Der extreme Preisdruck unter dem die Branche in den letzten Monaten extrem gelitten hat, scheint sich dagegen leicht abzuschwächen. Allerdings hat das Preisniveau insbesondere beim Transport auch Regionen erreicht, in denen eine weitere Preissenkung kaum möglich erscheint.

Deutlich besser als im Bund sind in NRW die Transportumsätze, wenngleich sich diese erst langsam auf niedrigen Niveaus erholen. Bei der strategischen Unternehmensentwicklung setzt die Logistikbranche in NRW in der Krise auf die Neuakquise und den Aufbau neuer Dienstleistungsangebote. Ein guter Vorsatz, die Branche tut jedoch gut daran, diesen nicht nur mit einer extremen Preispolitik umzusetzen.

Noch eine gute Nachricht aus dem Bereich der Beschäftigung: Zwischenzeitlich planen für die kommenden drei Monate mehr Unternehmen Neueinstellungen (immerhin 14%) als Entlassungen (13%). 73% der Unternehmen planen mit einer stabilen Beschäftigungsentwicklung.  

Mit dem NRW/Logistikindex beobachtet das Logistikcluster NRW (Logistik.NRW) ständig die Logistik-Branchenentwicklung in Nordrhein-Westfalen. Der NRW/Logistikindex ist ein quartalsweise ermittelter Indikator, der die brancheninterne Wirtschaftslage und -zukunft zeigt. Es werden nicht nur kurzfristige, konjunkturellbedingte Erwartungen abgefragt, vielmehr verfolgt dieser Index darüber hinaus das Ziel, langfristige, wachstumsbedingte Tendenzen insbesondere für das Land NRW aufzudecken. Der neue Index soll den im Cluster organi-sierten Unternehmen helfen, ihre Lage im Wettbewerb realistisch einzuschätzen. Er dient außerdem dazu den Mitgliedern einen Informationsvorsprung zu sichern. Somit ist der NRW/Logistikindex ein aktiver Teil einer positiven Clusterentwicklung in NRW.

Der nächste NRW/Logistikindex für die Öffentlichkeit erscheint im Januar 2010.

Die vollständige Auswertung des NRW/Logistikindex ist den Mitgliedern des Logistikclusters vorbehalten. Hier können Sie Mitglied werden. [mehr...]

Login
Benutzername
Passwort

Cluster.TV


Cluster TV


Förderung

Zeil2NRW Webseite

Partner

Effizienz Cluster Logistik Ruhr

www.allianz-pro-industrie.nrw.de

www.logistik-initiativen.de

www.nrwinvest.com



Wettbewerb

nrw-logistikstandort-des-jahres-2010