Stadt Bocholt im Münsterland geht als strahlender Sieger aus dem Wettbewerb „Logistikstandort des Jahres 2009 in NRW“ hervor

Das LogistikCluster NRW führt jährlich einen Standortwettbewerb der Logistikregionen in Nordrhein Westfalen durch. Unter dem Titel „Logistikstandort des Jahres in Nordrhein-Westfalen“ wird dabei der Standort mit dem besten Logistikimage und den meisten Erfolgen im Logistikbereich gesucht. Das Verfahren ist daher eine Mischung aus harten Kriterien und einem Online-Voting unter www.logistik.nrw.de Derzeit läuft die Ausschreibungsphase für den Wettbewerb 2010 – das Voting beginnt am 26.07.2010. Weitere Informationen finden Sie unter dem Menüpunkt „Wettbewerbe/Förderung“

Nachfolgend finden Sie Informationen zu unserem Sieger des Wettbewerbes „Logistikstandort des Jahres 2009 in Nordrhein-Westfalen“, der Stadt Bocholt im Münsterland:

Auf der Messe transport logistic in München wurde im Mai 2009 durch das LogistikCluster NRW gemeinsam mit der NRW.INVEST GmbH der Wettbewerb Logistikstandort des Jahres 2009 in NRW ausgelobt. 13 Städte, Kommunen und Verbünde bewarben sich um diesen Ehrenpreis. Im Rahmen der Gewerbeimmobilienmesse Expo Real wurde der Preis durch Staatssekretär Dr. Jens Baganz an den Bürgermeister der Stadt Bocholt - Peter Nebelo und seinen Wirtschaftsförderer Klaus Kaiser verliehen.

Die Stadt Bocholt im Münsterland geht als strahlender Sieger aus dem Wettbewerb „Logistikstandort des Jahres 2009 in NRW“ hervor. Der Logistikstandort Bocholt bietet schon heute die Heimat für führende Logistikunternehmen wie Kühne&Nagel, Fiege, Duvenbeck oder die WM-Group. Die weiteren Potenziale des Standortes sind ausgesprochen positiv. Mit dem Industriepark Bocholt ist in den vergangenen Jahren beispielsweise ein Industrieareal entstanden, dass ganz ausdrücklich auch logistische Nutzungen einschließt und das auch in den kommenden Jahren noch Platz für neue Ansiedlungen bietet.

„Bocholt ist sicher der Überraschungssieger unseres Wettbewerbes“, so Clustermanager Peter Abelmann, „aber Bocholt konnte bei dem von uns durchgeführten Online-Voting mit einem außergewöhnlichen Ergebnis punkten. Aber konnte sich auch bei den Ansiedlungen der vergangenen Jahre, den Flächenpotenzialen und beim Logistikarbeitsmarkt gut positionieren.“

Der Preis soll als Ehrenpreis vor allem der weiteren Imagebildung des Gewinnerstandortes, sowohl in der Fachöffentlichkeit, als auch in der breiten Bevölkerung dienen. Staatsekretär Dr. Baganz, der für die Schirmherrin des Wettbewerbes Wirtschaftsministerin Christa Thoben den Preis in München übergab lobte vor allem die exzellente Netzwerkarbeit des Standortes Bocholt, der stark auf eine Standort-Identifikation der ansässigen Wirtschaft setzt. Das gute Ergebnis im Online Voting ist ein lebendiger Beleg dafür.

Einmalig bei dem Wettbewerb „Logistikstandort des Jahres 2009 in NRW“ war die Mischung aus harten Kriterien (u.a. Arbeitsmarktzahlen, Ansiedlungserfolge und Flächen) und dem Online-Voting der Fachöffentlichkeit. Die namentliche Online-Abstimmung fand zwischen 15 Juli und 01. September 2009 auf der Website www.logistik.nrw.de statt, über 1.600 Logistiker gaben die Stimme für „ihren“ Standort ab. Insgesamt stellten sich 13 Städte, Kommunen und Verbünde zur Wahl. Auf dem zweiten Platz landete die Stadt Dortmund, auf dem dritten Platz die last-mile-logistik-region Herten/Herne/Gelsenkichen. Der Wettbewerb wird auch in den kommenden Jahren wieder vom LogistikCluster NRW und der NRW.INVEST GmbH durchgeführt. 

Unterstütz durch:

Login
Benutzername
Passwort

Cluster.TV


Cluster TV


Förderung

Zeil2NRW Webseite

Partner

Effizienz Cluster Logistik Ruhr

www.allianz-pro-industrie.nrw.de

www.logistik-initiativen.de

www.nrwinvest.com



Wettbewerb

nrw-logistikstandort-des-jahres-2010